fbpx

VEREDELUNG

BEVOR DIE ROHWARE UNSEREN PRODUKTEN DIESEN EINZIGARTIGEN LOOK UND TOUCH VERLEIHEN KANN, BEDARF ES EINER GANZEN REIHE VON ARBEITSSCHRITTEN, DIE TEXTILVEREDLUNG.

FÄRBUNG

MAN UNTERSCHEIDET IM WESENTLICHEN ZWISCHEN ZWEI ARTEN DER FARBGEBUNG:

GARNFÄRBUNG

Dieser Färbevorgang passiert noch vor dem Entstehen des fertigen Stoffes. Das Rohgarn wird in seine gewünschte Farbe eingefärbt. Bei dieser Art des Färbens kann man einen schönen Effekt während des Webens einbringen in dem man mehrere Garne miteinander verwebt.

STÜCKFÄRBUNG

Der Rohstoff wird nach dem Weben als ganzes Stück eingefärbt. Diese Art des Färbens ist kostengünstig und für einfarbige Textilien ein einfacher und schneller Arbeitsschritt innerhalb der Produktionskette.

DRUCKE

BEI DEN DRUCKTECHNIKEN GREIFEN WIR GERNE AUF SECHS VERSCHIEDENE TECHNIKEN ZURÜCK, DAMIT AUCH JEDES EINZELNE TEIL SEINEN GANZ INDIVIDUELLEN LOOK ERHÄLT.

PIGMENTDRUCK

Der Pigmentdruck liefert eine hohe Deckkraft und Farbechtheit. Bei diesem Verfahren werden wasserunlösliche Farbstoffe durch Zusatz von Kunstharz auf dem Textilgut fixiert. Diese Druckart findet bei unseren T-Shirts ihren Einsatz.

ÄTZDRUCK

Wird meistens beim Bedrucken dunklerer Farben verwendet. Anders als beim Pigmentdruck wird in einem Arbeitsschritt, durch die Druckfarbe und Hitze im Trockenprozess, das Gewebe entfärbt und neu eingefärbt. Durch diese Druckart bleib das Stoffgefühl meist unverändert weich und der Tragekomfort erhalten.

ROTATIONSFILM
DRUCK

Wie kommen unsere lustigen Prints auf unsere extravaganten Shorts und Hemden? Natürlich mit dem Rotationsfilmdruck-Verfahren! Es werden Hohlwalzen mit einem feinmaschigen Kunststoffgewebe bespannt, die Farbe wird in die Hohlwalze gepumpt und dort von einer Rollrakel verteilt und durch die freiliegenden Stellen des Drucksiebs auf den Stoff gepresst. Jede Farbe erhält ihr eigenes Sieb (Druckform).

FLOCKDRUCK

Bekannt unter den Fußballern und deren Trikots, wird die fertige Ware mit einem Kleber bedruckt. Damit der Druck schön samtig wird, werden die Fasern, die zuvor auf dem Kleber verteilt werden und haften bleiben, durch elektrostatische Aufladung in eine Richtung gelegt.

DIGITALDRUCK

Der Digitaldruck wird ohne eine Druckform erstellt, dadurch erspart man sich die Vorbereitungsarbeiten und Einrichtungen. Durch einen Inkjet-Drucker wird spezielle Pigmenttinte direkt auf das Textil gedruckt und mit Hitze dauerhaft fixiert. Bei dieser Druckart bleibt der weiche Griff erhalten und weist eine gute Waschbeständigkeit und leuchtende Farben auf.

3D DRUCK

Bei diesem Druckverfahren werden die Farben / Druckmotive erhaben gedruckt, ähnlich wie beim Schaumdruck. Der Druck wird fühlbar und hat die gewollte 3D Optik. Eine tolle Alternative zum normalen Gummidruck.

Deutsch